Willkommen auf der Homepage der Segelsektion

Die Segelsektion in der derzeitigen Form entstand 2007 als Zusammenschluss der bereits seit 1979 bestehenden Stammgruppe der Segelsektion im Siemens KSV mit dem Yacht-Club Elin und der ehemaligen Segelsektion des KSV der SIS (SBS). Um Mitglied zu werden, können Sie sich Online unter Mitgliedschaft anmelden. Der Sektionsbeitrag beträgt derzeit € 12,- jährlich (zusätzlich zum KSV-Beitrag von € 30,- jährlich).

Zu den Aktivitäten der Segelsektion gehören Regatten auf der Alten Donau, und zwar bei den Segelschulen Hofbauer und Wien-Irzl, aber auch am Neusiedlersee und am Mattsee. Sie sind in den weiter unten detailliert beschrieben. Die Termine sind ebenfalls dort angeführt. Zwei Sektionsabende (Auftaktabend im Frühjahr und Siegerehrung im Herbst) werden regelmäßig abgehalten. Weiters ist die Teilnahme an Sonderveranstaltungen und Kursen der Segelschulen zu Firmenkonditionen möglich.

INFORMATIONEN ZU regatten trotz der Corona Einschränkungen

Liebe Sektionsmitglieder, liebe Freunde der Siemens Segelsektion und die, die es noch werden wollen!

Es ist endlich soweit, seit 29.5.2020 wurden die Corona Einschränkungen soweit gelockert, dass das Abhalten unserer Segelregatten mit Einschränkungen erlaubt ist. Näheres bitten wir euch den beigelegten Covid-19 Verhaltensmaßregeln Version 3.1. zu entnehmen.

Die für uns wichtigsten Bestimmungen, finden sich in den beiden nachstehenden Sätzen:

„Für das leistungsorientierte Segeln ist dabei zu beachten, dass auf Grund der sportartspezifischen Besonderheiten ein Austausch von Atemluft zwischen den Crewmitgliedern typischerweise auch dann nicht stattfindet, wenn sich diese in einem Abstand von weniger als 2m auf dem Boot aufhalten.

Bei zu erwartender dauerhafter Unterschreitung des Sicherheitsabstands (2m) wird jedoch empfohlen, das Infektionsrisiko durch Tragen eines mechanischen Mund-Nasenschutzes zu verringern – vor allem, wenn die Witterungsbedingungen eine Virenübertragung begünstigen“.

Somit steht unseren Clubregatten (endlich) nichts mehr im Wege. Ob die jeweiligen Mannschaften dabei einen Mund-Nasenschutz tragen werden, obliegt in ihrer eigenen Verantwortung.
(Eine eigene Flagge, wie die Schwimmwestenflagge, wird es nicht geben)

Regatta aUF DER OBEREN ALTEN DONAU AM DIENSTAG

Die Regattaserie auf der Oberen Alten Donau beginnt Coronabedingt erst ab 9. Juni 2020 und wird jeden Dienstag bis Anfang Oktober bei der Segelschule Hofbauer (Boots2sail), An der Oberen Alten Donau 191; 1220 Wien durchgeführt.
Die Steuermannsbesprechung mit der Verlosung der Boote erfolgt ab 17:30 Uhr, gestartet wird um 18:00 Uhr.

Nenngeld:
Das vorläufige Nenngeld beträgt pro Mannschaft für Mitglieder € 18,–, für Nichtmitglieder € 19,– und die Bezahlung erfolgt vor der Steuermannsbesprechung bei der Wettfahrtsleitung.

Nennung der Mannschaften – Nachnennung – Wartelisten:

Durch die Verkleinerung der Segelschule stehen uns leider nur mehr über 12 Piraten zur Verfügung, daher müssen wir die Boote vorreservieren.
Deshalb bitten wir euch, eure Teilnahme bis spätestens am Dienstag bis 12:00 Uhr bei Harald Schön bekanntzuzugeben.
Die Nennung könnt ihr entweder per Mail (harald_schoen@aon.at), per SMS, oder in dringenden Fällen auch telefonisch bekanntgeben (+43699/18016936).
Ist die Kapazität erschöpft und/oder kommen Nennungen zu spät, dann können sie leider nur mehr entsprechend der freien Bootskapazität berücksichtigt werden bzw. kommen auf die Warteliste.
Deshalb bitten wir euch Abmeldungen, so rasch als möglich bekanntgeben, damit wir nicht zu viele Boote blockieren und/oder eine allfällige Warteliste abarbeiten können.

Treffpunkt, Verlosung der Boote und Steuermannsbesprechung:
Treffpunkt ist die Terrasse in der Segelschule, ihr findet sie nach dem Büro (ehemals Entenstüberl) beim Flaggenmast, wobei wir die Corona Sicherheitsabstände einhalten müssen. D.h. es empfiehlt sich, dass pro Mannschaft nur ein Mitglied zur Steuermannsbesprechung kommt.

Kann die Regatta wegen Flaute nicht zu Ende gefahren werden:
Werden 50 % des Nenngeldes zurückgegeben

Siegerehrung:
Findet auf der Terrasse statt, dort wo auch die Steuermannsbesprechung stattgefunden hat. Sind wir mehr als die erlaubte Anzahl an Personen, dann werden wir kurzfristig umdisponieren.

Einschränkungen durch die Covid 19 Verhaltensregeln:
Am Steg dürfen sich nicht mehr als 6 Personen gleichzeitig aufhalten, auf der Terrasse und im ehemaligen Entenstüberl nur jeweils 6 Personen.

oa_donau

Wertungssystem

  • Gewertet wird nach der ÖSV-Punkteliste (Formel: 101 + 1000*log(24/P) wobei P der erzielte Platz ist).
  • Wertung der Teilnehmer: Eine Regatta – drei Gruppen – zwei Wertungen.
    1.Gruppe:
    Alle jene „Siemens“-Mannschaften, die mindestens einen Tagessieg oder zwei zweite Plätze ersegeln konnten. Für die Jahreswertung werden die 10 besten Tagesergebnisse herangezogen.
    2.Gruppe:
    Alle „Siemens“ Mannschaften, die sich nicht für die erste Gruppe qualifizieren konnten. Für die Jahreswertung werden die 6 besten Tagesergebnisse gewertet.
    3.Sonderwertung aller SIEMENS CUP Teilnehmer:
    Hier werden auch unsere Gäste gewertet. Als Gäste gelten Mannschaften, wo weder Steuermann, noch Vorschoter im Siemens Konzern beschäftigt sind.

      Die Tagessieger erhalten, egal ob Siemensangehörig oder nicht, 2 gravierte Gläser, die Besten der 2. Gruppe zwei Limonadengläser mit Segelmotiven. Die Letzten einen Trostpreis.

      Bei der Jahrespokalverteilung, die in einem Lokal mit einem Rahmenprogramm durchgeführt wird, erhalten die jeweils ersten drei (Steuerleute und Vorschoter – 1. und 2. Gruppe) je eine Medaille. Die jeweils ersten der Gästewertung erhalten bei einer Mindestteilnahme von 10 Regatten ebenfalls eine Medaille. Ein Durchhaltepokal ist für denjenigen vorgesehen, der am häufigsten teilgenommen hat (unabhängig in welcher Funktion).

Wertung Dienstagregatta

Regatta am Freitag

Die Freitagregatta 2019 wird an folgenden Tagen ausgetragen: Wettfahrten finden statt am:
19. und 26. April – 3., 10., 24. und 31.Mai – 7., 14., 21. und 28. Juni – 5., 12 und 26. Juli – 9. und 23. August
Die Bootseinteilung beginnt um 15:30, der Start ist ca. um 16:00 Uhr.

Regeln
Es gibt getrennte Wertungen für Ruder und Vorschot. Gewertet werden die besten acht Ergebnisse der Saison. Falls einzelne Wertungen aus Witterungsgründen oder wegen zu geringer Teilnahme ausfallen, entsprechend weniger (nächste ganze Zahl über der Hälfte der gewerteten Wettfahrtstage). Für eine Wertung ist die Teilnahme von mindestens vier Booten erforderlich. Pro Wettfahrtstag werden die Ergebnisse der einzelnen Wettfahrten addiert und daraus die Tageswertung ermittelt. Gewertet wird nach dem alten olympischen System (0 – 3 – 5,7 – 8 – 10 – 11,7 – 13 – 14 usw. Punkte, Sieger ist das Boot mit den wenigsten Punkten). Falls eine Regatta ohne Vorschot gefahren wird, können die Teilnehmer mit der nachfolgenden Einschränkung wählen, ob ihr Ergebnis für die Ruder- oder die Vorschotwertung angerechnet werden soll. Für die Vorschotwertung kann ein solches Ergebnis nur dann herangezogen werden, wenn nicht genug Ergebnisse an der Vorschot vorliegen.

Weiters gibt es für beide Gruppen eine A- und eine B-Wertung. In die A-Wertung kommen alle Teilnehmer, die zumindest einen ersten oder zwei zweite Plätze erzielen.

Wettfahrtleitung erfolgt durch die Segelschule, eventuelle Proteste sind möglichst gleich am Wasser, spätestens aber eine Stunde nach Ende der letzten Wettfahrt anzumelden. Wird dem Protest stattgegeben, wird das betroffene Boot um zwei Plätze zurückgereiht. Durch ein „Ringerl“ unmittelbar nach einem Regelverstoß (z.B. Wegerechtsverletzung, Bojenberührung usw.) kann man sich von einem Protest „freikaufen“.

Informationen und Anmeldung bei Fritz Spinka Telnr.: 0664 88551280

Kontakt

Fritz Spinka 
Tel.: 0664 88551280
fritz.spinka@aon.at

Harald Schön 
Tel.: +43 0699 18016936
harald_schoen@aon.at

Menü schließen