Sonderzyklus im Wiener Konzerthaus 2021/22 exklusiv für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Firma SIEMENS

Gustav Mahlers »Auferstehungs-Symphonie«, die Brahms dazu veranlasste, ihren Schöpfer als »König der Revolutionäre« zu bezeichnen, und eine Auswahl aus den Londoner Symphonien Haydns, die dem Komponisten im England der 1790er-Jahre den Ehrentitel »Shakespeare of Music« bescherten, stehen ebenso auf dem Programm des exklusiv für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Firma Siemens zusammengestellten Sonderzyklus wie Brahms 1. Symphonie und Berlioz‘ »Symphonie fantastique«.
Ebenso meisterlich wie die Kompositionen sind auch die Interpretinnen und Interpreten: Mit Paavo Järvi, Lahav Shani, Teodor Currentzis und Andrés Orozco-Estrada stehen die Chefdirigenten der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, des Rotterdams Philharmonisch Orkest, des musicAeterna Orchestra und der Wiener Symphoniker am Pult »ihrer« Orchester, für solistische Höhepunkte sorgen Starpianistin Yuja Wang und Publikumsliebling Rudolf Buchbinder.

Die beiden optionalen Zusatzkonzerte bieten die Gelegenheit in »Wiens schönstem Filmpalast« der genialen Musik der Musicbanda Franui und den treffsicheren Pointen des Kabarett-Duos maschek zu lauschen oder sich vom satten Big-Band-Sound des renommierten Clayton-Hamilton Jazz Orchestra mitreißen zu lassen.
Als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter unseres Hauses sichern Sie sich mit diesem Zyklus nicht nur Ihre Karten für bis zu sechs ausgewählte Höhepunkte der Saison 2021/22 im Wiener Konzerthaus, Sie genießen zudem einen Preisvorteil von 17,5% gegenüber den Originalpreisen.

  • Ihre verbindlichen Abowünsche senden Sie bitte ausschließlich an ilse.fuchsbichler@siemens.com

    * mit der von Ihnen gewählter Kategorie
    * eventuellen Zusatzkonzerten
    * Anzahl der Abo´s
    * der Heimadresse, da der Erlagschein bzw. die Abos direkt vom Konzert versendet werden
    * aktuelle Telefonnummer (für Fragen der Kategorie falls nicht mehr verfügbar oder eventuellen Absagen)
    * falls vorhanden die Mitgliedskundennummer

 

  • Wr. Konzerthaus, Lothringerstraße 20, 1030 Wien

  • Montag, 18. Oktober 2021, 18.30 Uhr, Großer Saal
    Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen
    Paavo Järvi
    Dirigent

    »Haydn – The Shakespeare of Music: Heimweh nach Wien«

    Joseph Haydn
    Symphonie G-Dur Hob. I/94 »Mit dem Paukenschlag«
    Symphonie Es-Dur Hob. I/99
    Symphonie D-Dur Hob. I/104 »Salomon«
    »Oj, Jelena, Jelena!« Auswahl von Volksliedern aus Haydns Kindheit

  • Samstag, 11. Dezember 2021, 19.30 Uhr, Großer Saal
    Rotterdams Philharmonisch Orkest
    Yuja Wang
    Klavier
    Lahav Shani Dirigent

    Sergej Rachmaninoff
    Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 c-moll op. 18
    Hector Berlioz
    Symphonie fantastique. Episode de la vie d’un artiste op. 14

  • Dienstag, 22. Februar 2022, 19.30 Uhr, Großer Saal
    musicAeterna Orchestra
    musicAeterna Choir
    Teodor Currentzis
    Dirigent

    Gustav Mahler
    Symphonie Nr. 2 c-moll für Sopran, Alt, Chor und Orchester »Auferstehungs-Symphonie«

  • Donnerstag, 12. Mai 2022, 19.30 Uhr, Großer Saal Wiener Symphoniker
    Rudolf Buchbinder
    Klavier
    Andrés Orozco-Estrada Dirigent

    Johannes Brahms
    Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 d-moll op. 15 Symphonie Nr. 1 c-moll op. 68


    1. Optionales Zusatzkonzert

  • Sonntag, 14. November 2021, 19.30 Uhr, Großer Saal
    Musicbanda Franui
    maschek.
    Live-Synchronisation

    Remake des Stummfilms »Fräulein Else» (D 1929, Regie: Paul Czinner), live synchronisiert und vertont Musik Markus Kraler, Andreas Schett
    Auftragswerk von Elbphilharmonie Hamburg und Wiener Konzerthaus

    Film ab, Ton läuft! Und Action: Bitte denken Sie nicht, Sie seien im falschen Film, wenn das Kabarett-Duo maschek und die Osttiroler Musicbanda Franui mit Live-Synchronisation und Neo-Volksmusik Paul Czinners Arthur-Schnitzler-Verfilmung »Fräulein Else« neu interpretieren!

    2. Optionales Zusatzkonzert

  • Samstag, 12. März 2022, 19.30 Uhr, Großer Saal
    The Clayton-Hamilton Jazz Orchestra
    Jeff Hamilton
    Schlagzeug, Leitung
    John Clayton Kontrabass, Leitung
    special guest: René Marie Gesang
    special guest: Akiko Tsuruga Hammondorgel

    »Jazz Power & Soul«
    Seine Auftritte im Wiener Konzerthaus waren Sternstunden für alle Liebhaberinnen und Liebhaber des dynamischen und satten Big-Band-Sounds: Das Clayton-Hamilton Jazz Orchestra ist ein schlichtweg überwältigend swingendes Ensemble, das seit seiner Gründung 1985 internationale Maßstäbe setzt. Angeführt vom Drummer Jeff Hamilton und dem Bassisten John Clayton hat die Formation ein Rezept gefunden, exzellente Qualität und jede Menge Spaß auf besondere Weise miteinander zu vereinen.

AbonnementpreiseSonderzyklus ohne Zusatzkonzert (4 Konzerte)Aufpreis für das Zusatzkonzert Nr.1 Musicbanda Franui maschek.Aufpreis für das Zusatzkonzert Nr.2 The Clayton-Hamilton Jazz Orchestra
Kategorie A
entspricht Kat.2
€ 277,20 (statt €336,00)€ 47,90 (statt € 58,00)€ 47,90 (statt € 58,00)
Kategorie B
entspricht Kat.4
€219,50 (statt 266,00)€ 41,30 (statt € 50,00)€ 41,30 (statt € 50,00)
Kategorie C
entspricht Kat.6
€ 147,70 (statt € 179,00 )€ 27,20 (statt € 33,00)€ 27,20 (statt € 33,00)
Kategorie D
entspricht Kat.8
€ 74,30 (statt € 90,00)€ 20,60 (statt € 25,00)€ 20,60 (statt € 25,00)