Kunsthistorisches Museum
Tizians Frauenbild - Schönheit, Liebe, Poesie

  • Treffpunkt: KHM, Maria-Theresien-Platz, 1010 Wien
  • *** ABGESAGT !! *** Donnerstag, 14.Oktober 2021 um 18.10 Uhr
  • Kosten: € 19,50 Eintritt und Führung und 5€ Timeslotticket
  • Bitte pro Veranstaltung ein e-Mail
    verbindliche Anmeldung ausschließlich unter ilse.fuchsbichler@siemens.com
Palma il Vecchio Portrait einer Frau, genannt „La Bella“ 1518-1520 Madrid, Museo Nacional Thyssen-Bornemisza © Museo Nacional Thyssen-Bornemisza, Madrid

Die Würdigung der letzten 25 Schaffensjahre von Tizian im Kunsthistorischen Museum in Wien beleuchtet vor allem die Malweise mit ihrem zunehmend offenen Pinselstrich bis hin zur sogenannten „Fleckenmalerei“, die man in der Sonderausstellung genau betrachten kann. Die Sinnlichkeit des Pinselstrichs erreicht ihren Höhepunkt bei Bildern, wo die Schönheit des weiblichen Körpers in den Mittelpunkt rückt.

Kurz nach 1500 beginnt Tizian in Venedig Meisterwerke zu schaffen, die die Frau in einem neuen Licht erscheinen lassen. Die Schönheit der Venezianerinnen war legendär. Inspiriert von der damaligen Liebespoesie und Literatur schufen Tizian und seine Zeitgenossen – wie Palma Vecchio, Lorenzo Lotto, Paris Bordone, Jacopo Tintoretto und Paolo Veronese – poetisch-erotische, idealisierte Frauenbildnisse. Sie werden wegweisend für die europäische Malerei der nachfolgenden Jahrhunderte.

khmtr_1

Kontakt

Ilse Fuchsbichler 
ilse.fuchsbichler@siemens.com