200 Jahre Wienerberger
Wien auf den Spuren von Wienerberger

  • Treffpunkt: Musikverein, Haupteingang
  • ***** AUSGEBUCHT ***** Dienstag, 07.Mai 2019 – Start 17.00 Uhr, Dauer 1,5 – 2.Stunden
  • Kosten sind € 16,- p.P
  • !!! WICHTIG !!! Bitte pro Führung ein e-Mail
    verbindliche Anmeldung ausschließlich unter ilse.fuchsbichler@siemens.com

Wie kaum ein anderes Unternehmen ist der Name Wienerberger auf das engste mit der baugeschichtlichen Entwicklung Wiens im 19. und 20. Jh. verbunden. Innerhalb von nur 30 Jahren gelingt es dem Gründervater Alois Miesbach, ab 1819 das modernste und größte Ziegelwerk der Monarchie mit über 5000 Arbeiter und Arbeiterinnen und einer Jahresproduktion von über 100 Millionen Ziegeln auf die Beine zu stellen. Ab 1850 beginnt sich Wienerberger auch auf die Produktion von Architekturornamentik in Terrakotta zu spezialisieren, die dem optischen Erscheinungsbild der Stadt ihren unverkennbaren Stempel aufgedrückt hat. Auch die Architektur der 20er und 30er Jahre bzw. der Wiederaufbauphase nach dem Zweiten Weltkrieg ist eng mit Wienerberger verbunden.

Im Rahmen der Führung besichtigen wir Gebäude, die einerseits durch ihre Sichtziegelbauweise, andererseits durch ihren figuralen Schmuck aus der Wienerberger Terrakottaproduktion bestechen.

wiezie_kl

Kontakt

Ilse Fuchsbichler 
ilse.fuchsbichler@siemens.com

Menü schließen